Einsichten aus einer Reise nach Nordkorea als Vortragsthema

Einsichten aus einer Reise nach Nordkorea als Vortragsthema

Nordkorea ist das nächste Thema des Abendgesprächs in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul.

Nordkorea gilt als das verschlossenste Land der Erde, nur wenige Menschen besuchen diesen Staat. Die Bevölkerung ist fremdbestimmt. Außenpolitisch spielen die Herrschenden mit ihren Atombomben die Großmacht, im Innern scheint vieles jedoch wie ein potemkinsches Dorf. Werner Meyer gibt darüber am Dienstag, 8. November, 19.30 Uhr Einblicke. Er studierte Germanistik, Katholische Theologie und Politologie und arbeitete in der Erwachsenenbildung und im PR-Management.red