1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wirtschaft : Einweihung mit vielen Gästen

Wirtschaft : Einweihung mit vielen Gästen

Benninghoven hat seinen neuen Stammsitz in Wittlich-Wengerohr offiziell eingeweiht. Zu diesem Anlass waren Vertreter des Unternehmens und der Politik gekommen.

() Nach genau einem Jahr und elf Monaten Bauzeit hat das Unternehmen Benninghoven sein neues Stammwerk in Wittlich-Wengerohr bezogen (der TV berichtete mehrfach). Nun wurde es mit allen Mitarbeitern und Gästen, darunter unter anderem der Vorsitzende von John Deere, Samuel R. Allen, der Geschäftsführer der Wirtgen Group, Domenic Ruccolo, und Kollegen, Wittlichs Bürgermeister Joachim Rodenkirch und der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing, feierlich eingeweiht.

Ein zeitgemäßes und professionelles Arbeitsumfeld stand mit an oberster Stelle bei der Planung des neuen Werks. Schnellere Durchlaufzeiten sowie die Erhöhung der Produktqualität stellten, so das Unternehmen, die Grundlage für weiteres Wachstum.

„Lassen Sie uns alle gemeinsam weiter diesen neuen, aufregenden, aber auch harten Weg gehen und Benninghoven zu einem global agierenden und erfolgreichen Unternehmen machen. Ich weiß, Ihnen allen wurde sehr viel abverlangt, und es wäre vermessen zu behaupten, dass diese Zeit bereits um sei. Wir haben noch ein Stück holprigen Pfad vor uns, aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir das mit dem Spirit dieser Mannschaft mit der Unterstützung von ihnen allen sehr bald erreicht haben“, appellierte Heinrich Steins, Geschäftsführer von Benninghoven.

Er verdeutlichte: „Ich bin unglaublich stolz darauf, ein Teil dieser Mannschaft zu sein und die Möglichkeit zu haben, diese Geschichte weiter fortzuschreiben.“

Als Bekenntnis eines Unternehmens zu einer Region, ein Ja zum Industriestandort Rheinland Pfalz bewertete Minister Volker Wissing das Projekt. Die Investition stehe für neue Arbeits- und Ausbildungsplätze, für neue Chancen und Perspektiven – nicht nur für das Unternehmen, sondern für eine ganze Region.

Samuel R. Allen brachte seine Freude zum Ausdruck, an einem solchen Meilenstein in der Geschichte von Benninghoven, der Wirtgen Group und somit John Deere beteiligt zu sein.

Denn dieses Projekt sei nicht nur die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Wirtgen-Gruppe, sondern auch eine der größten Investitionen bei beziehungsweise für John Deere. Allen vermittelte den Mitarbeitern eindringlich, dass das neue Werk eine schöne Hülle sei, aber Benninghoven, „das sind sie alle, sie sind die Menschen, die Benninghoven zu dem machen, was es ist“.