Einzelhandel

Eine Abstimmung, die zu denken gibt! Der Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Wittlich will mit sechs Ja-Stimmen einen Billiganbieter in den Vitelliuspark bringen, um angeblich den Wirtschaftsstandpunkt zu positionieren, obwohl schon zwei Billiganbieter in der Stadt sind. Die SPD schaut zu, enthält sich mit drei Stimmen und stellt den andern Tag einen Antrag auf mehr Bürgerbeteiligung in Sachen Innenstadt.

Wie krass ist das denn, da müsste man doch Rückgrat zeigen und erst mal nein sagen zu dem Billigladen, den wir absolut nicht brauchen. Lieber das Grundstück vorerst unbebaut lassen und warten, als einen Billigladen da entstehen zu lassen. Das Projekt "Alwin" wurde gegründet zur Reduzierung der Leerstände in der Innenstadt und wurde dabei von CDU und SPD unterstützt. Nur ein paar Tage später kam dann der Entscheid mit dem Billigladen im Gewerbegebiet Vitelliuspark und fällt Alwin und dem Stadtmarketing in den Rücken. Ja so ist die Politik, einfach wunderbar! Adi Kaspari, Wittlich