Endspurt für Janosch-Ausstellung mit ermäßigten Preisen

Endspurt für Janosch-Ausstellung mit ermäßigten Preisen

Die Traben-Trarbacher Janosch-Ausstellung ist letztmalig am Dienstag, 1. November, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ab sofort gilt für alle Besucher der ermäßigte Gruppentarif.

Traben-Trarbach. Um zwei Monate ist die Janosch-Ausstellung bereits verlängert worden, doch bald ist Schluss: Noch bis Allerheiligen können Besucher Janoschs Arbeiten rund um "Komm, wir finden einen Schatz", "Robinson Hase", "Emil Grünbär" oder "Löwenzahn und Seidenpfote" im Stadt´haus Alter Bahnhof besichtigen.
Führung um 15 Uhr


Am Feiertag wird auch um 15 Uhr die letzte öffentliche Führung stattfinden. Hierfür sind zusätzlich zum Eintrittspreis drei Euro zu entrichten. Führungen gibt es außerdem am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Oktober, jeweils um 15 Uhr. Auch am Montag, 31. Oktober, ist die Ausstellung geöffnet. Ab sofort zahlt zudem jeder Besucher der Ausstellung nur den Gruppentarif in Höhe von 4,50 Euro.
Mit den knapp 200 gezeigten Werken werden die Gäste auf eine Entdeckungsreise durch die Welt des Schriftstellers, Erzählers und Grafikers Janosch geschickt.
Der Künstler, der hinter der Kunst die Magie vermutet, bereitet nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen, in denen noch etwas Kindliches schlummert, ein Wiedersehen mit seinen besten Werken und Kultfiguren. red
Weitere Informationen und Reservierungen bei der Tourist-Information Traben-Trarbach unter Telefon 06541/839822 oder per E-Mail: janosch@traben-trarbach.de

Mehr von Volksfreund