Endstation Weinberg

TRABEN-TRARBACH. (red) Ein Führerscheinneuling aus der VG Traben-Trarbach ist am Samstag auf der alten Barlstraße Zell in Richtung Mosel wegen überhöhter Geschwindigkeit auf die Fahrbahn eines entgegenkommenden Rettungswagens geraten.

Er konnte den PKW auffangen, geriet dann aber mit dem instabilen Fahrzeug in die angrenzende Böschung und blieb im Weinberg stehen. Unverletzt konnten die Insassen den total beschädigten Wagen verlassen. Sie verließen jedoch die Unfallstelle, ohne die Polizei zu verständigen. Im Rahmen einer Fahndung wurde der PKW in Traben-Trarbach gestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort