Engagement zahlt sich aus

Jugendliche und Erwachsene sind aufgerufen, sich in einem Förderverein für das in Bernkastel-Kues geplante Jugendkulturzentrum zu engagieren. Die Gründung ist für den 26. Juni geplant.

Bernkastel-Kues. (cb) Noch ist nicht klar, ob in Bernkastel-Kues ein Jugendkulturzentrum entsteht und wo es eingerichtet wird. Infrage kommen leer stehende Räume im Postgebäude in Kues und unter der Mensa der Hauptschule (der TV berichtete). Eine Entscheidung soll in den kommenden Tagen fallen. Wichtig ist dabei vor allem die Sitzung des Verbandsgemeinderates Bernkastel-Kues, der am Montag, 21. Juni, ab 18 Uhr in der Güterhalle in Bernkastel-Kues über die Thematik berät.

Unabhängig davon soll am Samstag, 26. Juni, ein Förderverein gegründet werden. Der Arbeitskreis Jugendkulturzentrum lädt dazu nicht nur alle motivierten Jugendlichen ein. Auch die Eltern, aber auch jeder andere Bürger, der sich für die Belange der Jugend interessiert, sind dazu eingeladen. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr im Postgebäude (Eingang Hof, Im Viertheil). Die Teilnehmer können sich die vorgesehenen Räume anschauen. Im Anschluss wird ihnen das Konzept des Arbeitskreises vorgestellt.

Dieses auch bereits im TV präsentierte Konzept hat auch andernorts schon Gefallen gefunden. Karin Fass, die Vorsitzende des Arbeitskreises, hat es beim Wettbewerb "Helden der Region" eingereicht. Veranstalter der Aktion sind die Stadtwerke Trier. Und der Erfolg ist schon da. Falls das Projekt "Jugendkulturzentrum" noch 2010 in die Gänge kommt, gibt es eine einmalige Förderung von bis zu 8000 Euro für die Erstausstattung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort