Engagierte Lebensretter

Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehren leisten ehrenamtlich eine Vielzahl an Übungsstunden, Fortbildungen und Lehrgängen zum Wohl der Bürger. Bei der FFW Kues sprachen VG-Bürgermeister Ulf Hangert und VG-Wehrleiter Thomas Edringer Ernennungen und Beförderungen aus.

Bernkastel-Kues. (mbl) Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren ist unverzichtbar. Im letzten Jahr rückte die FFW Kues zu 131 Einsätzen aus, unterstrich Wehrleiter Bernd Herges. Auch das neue Jahr fing für die Wehrleute sehr arbeitsreich an. "Seit dem 1. Januar 2010 hatten wir statistisch gesehen alle 34 Stunden einen Alarm", sagte Herges. Die neuen Umstrukturierungen bedeuteten für die Feuerwehr Arbeitserleichterungen und noch effektiveres, schnelleres Handeln (der TV berichtete). Daneben bedeute ein steigendes Mehr an gesetzlichen Bestimmungen auch höheren Aufwand und Kosten. Jeder Handgriff müsse dokumentiert werden. Das mache die Arbeit der Feuerwehr noch komplizierter, betonten Thomas Edringer und Ulf Hangert. Beide dankten den Wehrleuten anlässlich der letzten Großübung für ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Bereitschaft, neben den vielen Übungsstunden ihre Freizeit auch in zahlreiche Lehrgänge und Fortzubildungen zu investieren. Denn ein Feuerwehr-Einsatz beinhalte weit mehr als "ausrücken, löschen, zurückkommen und Bier trinken", machte Edringer klar.

Die Mitglieder der FFW sind rund um die Uhr abrufbar", lobte Hangert die schlagkräftige Truppe von Spezialisten in Sachen "Lebensrettung". Die Freiwillige Feuerwehr stünde mit den Aufgaben, die sie leiste, einer Berufswehr in keiner Weise nach. Auch eine ganze Reihe von Frauen engagierten sich in der Kueser Wehr. Nicht zu vergessen sei die Jugendwehr, in der bereits die Jüngsten auf ihre künftige Arbeit vorbereitet würden.Extra Ernennungen zu Feuerwehrmann-Anwärtern: Hao Vu und Frank Winter (FFW Kues), Daniel Ames (FFW Mülheim); zur Feuerwehrfrau-Anwärterin: Sabrina Schmidt (FFW Kues). Beförderungen zu Feuerwehrmännern: Michael Göbel, Benedikt Herges, Daniel Kronser (FFW Kues) und Alexander Esch (FFW Mülheim); vom Hauptfeuerwehrmann zum Brandmeister: Marco Nothvogel (FFW Kues); vom Löschmeister zu Oberlöschmeistern: Thomas Hauth und Uwe Gabriel (FFW Kues).