Englisches Theater in Wintrich

Wintrich. (lem) Jedes Jahr begeistert der Wintricher Theaterverein seine Zuschauer mit lustigen Stücken, meist mit Komödien und Lustspielen. Und die Lust vergeht ihnen nicht - der Verein besteht nun schon seit fast 20 Jahren.



Alle Jahre wieder führt der Theaterverein Wintrich zwischen Weihnachten und Silvester an drei Tagen ein Theaterstück vor. So auch dieses Jahr.

Im Juni 1991 von Elmar von Salm ins Leben gerufen, spielt der Verein seit nunmehr 19 Jahren Theater. "Der erste Auftritt war im Juli 1992 während der Wintricher Kulturtage. ",Immer Ärger mit den Alten' hieß unser erstes Stück", erinnert sich Brigitte Gietzen, Mitglied der ersten Stunde und Kassiererin.

Und gewachsen ist der Verein seitdem: "Waren es anfangs noch zehn bis zwölf Mitglieder, sind es heute stolze 65", sagt Brigitte Gietzen.

Das Stück, das der Theaterverein in diesem Jahr aufführen wird, nennt sich "Der Tag, an dem der Kater starb" - eine englische Komödie von Jürgen Baumgarten.

Damit bis zu den Aufführungen Ende Dezember alles sitzt, wird fleißig geübt. "Wir haben dieses Jahr schon etwas früher mit den Proben angefangen, etwa Ende August. Einmal die Woche ist Probe, zum Ende hin zweimal. Außerdem gibt es, kurz bevor es losgeht, noch ein Probewochenende", erzählt Gietzen.

Karten zu sechs Euro gibt es ab Mitte November bei Christa Schneider, Auf Thanischt 4a, Wintrich, Telefon 06534/8084 Die Aufführungen sind jeweils am Sonntag, 26, Dienstag, 28, und Mittwoch, 29 Dezember, um 20 Uhr in der Festhalle Vindriacum.