Enkircher helfen kranken Kindern

ENKIRCH. (red) Finanzielle Hilfe für krebskranke Kinder haben die Enkircher Geschäfte anlässlich der Gewerbeschau in der Weinbaugemeinde geleistet. Sie hatten Spardosen aufgestellt und eine Verlosungs-Aktion organisiert, deren Erlös der Kinderkrebsstation im Trierer Mutterhaus zugute kommen sollte.

Die Veranstalter freuen sich über eine Spendensumme von 750 Euro. Hinzu kamen 100 Euro, die Jasmin Klaes und Sophie Spier durch den Verkauf von Getränken erwirtschaftet hatten. Den Gesamt-Spendenbetrag von 850 Euro überreichten die beiden Frauen zusammen mit Hannelore Conrad dem Chefarzt der Kinderkrebsstation im Mutterhaus, Professor Wolfgang Rauh. Die Enkircher planen weitere Aktivitäten, um die Kinderkrebsstation zu unterstützen.