1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Enkircher Schüler legen Kinderwald an

Enkircher Schüler legen Kinderwald an

In einer Gemeinschaftsaktion mit der Ortsgemeinde Enkirch haben 63 Grundschüler 200 neue Esskastanien und Elsbeeren gepflanzt. In den kommenden Jahren sollen jeweils neue Baumarten hinzukommen.

Enkirch. Der Herbstwandertag führte die Enkircher Grundschüler auf Bergeshöhen in den Wald. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Schulleiter Hans Beck gaben sie 100 jungen Trieben der Esskastanie und 100 weiteren der Elsbeere (Baum des Jahres 2011) einen neuen Standplatz im Enkircher Wald. Kräftig unterstützt wurden sie von Ortsbürgermeister Roland Bender, Revierförster Wilhelm Simon, den beiden Waldarbeitern Otmar Caspari und Markus Heiseler sowie von Horst Bauer. Jetzt hoffen alle, dass die Bäume gut anwachsen und in einigen Jahren reichlich Früchte tragen. Die Frucht der Elsbeere soll eine gute Konfitüre ergeben. Die Neuanpflanzung erhielt die Bezeichnung Kinderwald und wird jährlich von den Erstklässlern der Grundschule Enkirch um eine andere Baumart erweitert. Es wird jeweils der Baum des Jahres gepflanzt. Der Kinderwald wird Bestandteil des jährlich stattfindenden Walderlebnistages, der von den Enkircher Waldfreunden organisiert wird. red