Entlassene organistin in zeltingen

Entlassene organistin in zeltingen

Zur Debatte um die Entlassung einer Organistin aus Zeltingen schreiben diese Leserinnen:

Ohne auf die Details dieser Kündigung einzugehen, finden wir die Art und Weise der Berichterstattung und einiger Leserbriefe ziemlich ehrverletzend. Die Unterstellungen im Leserbrief vom 8. Februar tragen nicht zum Frieden bei. Wie polemisch manche Christen mit einem guten Pastor umgehen, den wir vom ersten Tag in unserer Pfarrei sehr schätzen gelernt haben, ist in unseren Augen kein christliches Verhalten. Die Wortwahl und der Ton gegenüber Dechant Moritz macht uns sehr traurig. Lässt man nicht auch für einen Priester gelten, was man für sich selbst erwartet, fair und mitmenschlich zu sein, zumal Dechant Moritz letztendlich nicht für die Sparmaßnahmen im Bistum Trier verantwortlich ist. Wir wollen mit diesem Brief zeigen, dass wir zu ihm stehen. Wir wünschen uns, dass in unseren Pfarreien wieder Friede einkehrt. Marianne Schmidt, Bernkastel-Kues; Irmgard Hedwig Münkel, Bernkastel-Kues; Ilka Schmidt, Bernkastel-Kues (Mitglieder der Pfarrei St. Briktius Kues)

Mehr von Volksfreund