Erfahrung und Kenntnisse sinnvoll und ehrenamtlich nutzen

Erfahrung und Kenntnisse sinnvoll und ehrenamtlich nutzen

Eine neue Qualifizierung zum SeniorTrainer beginnt im Mai. Über dieses landesweite Projekt sind seit 2002 auch im Kreis Bernkastel-Wittlich 25 ehrenamtlich aktive Frauen und Männer zum SeniorTrainer fortgebildet.

Bernkastel-Wittlich. Interessierte Menschen, die ihre Erfahrungen und Kenntnisse sinnvoll einbringen möchten, können sich für die neue SeniorTrainer-Ausbildung anmelden. Gefragt sind Menschen in der zweiten Lebenshälfte, die ihre Kompetenzen ehrenamtlich in die Gesellschaft einbringen möchten. Sie stehen mit ihrem Erfahrungswissen für ein selbstbestimmtes und positives Bild der älter werdenden Generation, die den demografischen Wandel aktiv gestaltet. In drei Ausbildungsmodulen zu je zwei Tagen erhalten die zukünftigen SeniorTrainer das notwendige Rüstzeug für ihre ehrenamtliche Arbeit. Ergänzt werden diese Ausbildungsmodule durch zwei Praxisphasen, in denen die künftigen SeniorTrainer ehrenamtliche Vorzeigeprojekte kennenlernen.
Die Termine für die drei Ausbildungsmodule sind: Mittwoch/Donnerstag, 18./19. Mai, in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Mittwoch/Donnerstag, 6./7. Juli, in der Akademie Kues in Bernkastel-Kues und Mittwoch/Donnerstag, 12./13. Oktober, in der Caritas-Begegnungsstätte Wittlich. Alle Kurse gehen von 8.30 Uhr bis 17 Uhr. red
Für die Qualifizierung im Mai können sich Interessierte noch bis zum 6. Mai anmelden unter: Caritas-Geschäftsstelle Wittlich: kien.andrea@caritas-Wittlich.de , Telefon 06571/915532,
Akademie Kues: bischoff@isab-institut.de ; Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich: hpepe@t-online.de oder Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich: monika.scheid@bernkastel-wittlich.de ; Telefon 06571/142208.

Mehr von Volksfreund