1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Erfahrungsaustausch: Altes Wissen in junge Hände

Erfahrungsaustausch: Altes Wissen in junge Hände

Zuhören, mitteilen und mitmachen: Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald und die Naturschule Vulkaneifel bieten vom 20. bis 22. September im Jugendhüttendorf in Manderscheid einen generationsübergreifenden Erfahrungsaustauch an.

Manderscheid. In einer Talkrunde mit interessanten Gästen wie Kurt Bendlin und Günter Wallraff werden im Jugendhüttendorf in Manderscheid ungewöhnliche Lebenserfahrungen und deren Bewältigungen weitergegeben. Schwerpunktmäßig geht es an diesem Wochenende aber um aussterbende Handwerkskünste wie Filzen, Werken mit Holz für Jugendliche, Feuersteinbearbeitung, Schmieden, Sport und Bewegung, Kampfsport im Freien, Land Art und ein Leben in und mit der Natur werden vorgestellt. Eine generationenübergreifende Neugierde soll geweckt werden und eine offene Freude am gegenseitigen Austausch stattfinden. Hier fließt das Wissen der Generationen als eine Brücke in eine gemeinsame und lebenswerte Zukunft.
Die Auftaktveranstaltung von Gero Wever, Leiter der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, wird von Kurt Bendlin begleitet. Er gehörte in seiner aktiven Zeit zu den Königen der Athleten - den Zehnkämpfern. 1967 errang Bendlin den Weltrekord und wurde zum Sportler des Jahres.
Infos und Anmeldung sowie weitere Angebote wie Wildnispädagogik und Mentorprogramm erhalten Interessierte bei der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, Telefon 05201/ -735270. red