Erinnerung an 1938

WITTLICH. (red) Der 9. November ist als Jahrestag der Reichspogromnacht von 1938 auch in diesem Jahr Anlass für den Arbeitskreis "Jüdische Gemeinde Wittlich"", zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus aufzurufen.

Als Mahnwache wird von 17 bis 18 Uhr auf dem Wittlicher Marktplatz ein Schweigekreis stattfinden. Alle, denen es ein Anliegen ist, dass die Ereignisse der 30er-Jahre und die Verfolgungen der jüdischen Mitbürger nicht vergessen werden, sind eingeladen. Die Veranstaltung dient als Erinnerung an die Opfer und als Mahnung an die Lebenden, dafür zu sorgen, dass sich nicht wiederholen kann, was damals geschah. Die Mahnwache schließt mit einem Gang zum Mahnmal neben der ehemaligen Synagoge ab. Der Erste Beigeordnete der Stadt Wittlich, Albert Klein, wird dort einen Kranz niederlegen.

Mehr von Volksfreund