Ermittlungen dauern an

MORBACH/KIRN. (red) Weiterhin unklar ist die Ursache für den Brand des Kesselhauses im Kirner Zweigwerk des Morbacher Unternehmens Ludwig Kuntz GmbH am 23. Dezember (der Trierische Volksfreund berichtete).

"Die Ermittlungen dauern an. Wir warten zurzeit aber noch auf die Ergebnisse der Gutachter", sagte ein Sprecher der zuständigen Kriminalpolizei in Bad Kreuznach auf TV -Anfrage. Die Produktion in dem Sägewerk in Kirn steht zurzeit still, ein Großteil der 35 Mitarbeiter wurde nach TV -Informationen von der Geschäftsleitung bis zum Wiederaufbau beurlaubt. Das Morbacher Unternehmen beschäftigt an den drei Standorten Morbach, Kirn und Sohren insgesamt etwa 200 Mitarbeiter. Erst vor wenigen Wochen hatte der Wiederaufbau des Morbacher Werks begonnen, das im April 2003 bis auf die Grundmauern niedergebrannt war.