Erneut Trickbetrüger am Werk

Die Kripo warnt zum wiederholten Mal vor Betrügern. Aktuell gebe es zahlreiche Anrufe von Kriminellen im Kreis Birkenfeld, die nach der Enkeltrickmasche arbeiten.

Die Beamten sprechen von zwei Varianten: zum einen die altbekannte Masche, in der angeblich ein nahestehender Verwandte beim Opfer anruft und sich kurzfristig Geld leihen möchte, da er eine Anschaffung tätigen möchte. Meist stehe der Anrufer angeblich kurz vor dem Kauf einer Immobilie oder eines Autos. Die zweite Variante sei, dass ein angeblicher Polizeibeamter beim Opfer anruft, meistens heiße dieser Polizeibeamte Fischer. Unter einem Vorwand werde das Opfer dazu gebracht, Geld von der Bank abzuheben und zuhause zu deponieren. Meistens wird dem Opfer erzählt, dass es Täter auf das Konto der Opfer abgesehen hätten. Anschließend taucht bei dem Opfer unangekündigt ein sogenannter Ermittler auf und nimmt das Geld mit, um es auf Spuren zu untersuchen. In beiden Fällen verlieren die Opfer ihre gesamten Ersparnisse. Die Kripo empfiehlt dringend, mit der Polizei oder den nächsten Familienangehörigen Kontakt aufnehmen, bevor Geld an unbekannte übergeben wird. red Weitere Polizeimeldungen gibt es im Internet unter:volksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund