Erste Transporte 2006

WITTLICH. (mai) Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte IGFM Wittlich plant am Dienstag, 10. Januar, ihren ersten Hilfstransport nach Lettland.

In der darauf folgenden Woche sollen dann Hilfsgüter nach Kroatien und dann nach Litauen gebracht werden. Spenden sind wie immer erwünscht. Gebraucht wird so ziemlich alles: haltbare Lebensmittel, gute saubere Kleidung und Schuhe, Bettwäsche, Bettdecken, Handtücher, Gardinen, Matratzen, Handtaschen, Koffer, Spielzeug, Werkzeug, Toiletten- und Krankenpflegeartikel wie Windeln, medizinisches Zubehör wie Toilettenstühle, Laufwagen, Brillen, Hörgeräte, Möbel, Fahrräder, auch reparaturbedürftig, Kinderwagen, Hausrat, Nahrungsmittel, Schulbedarf wie Blei- oder Buntstifte, Hefte, Schultornister, Näh- und Strickmaschinen, Stoffe, Wolle, Kommunionskleider, Computer und Zubehör für Schulen und vieles mehr. Auch finanzielle Unterstützung für die Sattelschlepper wird gebraucht. Das Konto der IGFM hat die Nummer 6000 51 54, Sparkasse EMH BLZ 587 512 30. Bitte Adresse für Spendenbescheinigung angeben. Auskunft: Katrin Bornmüller, Telefon 06571/28307, Marlen Rodenbüsch 06571/4270, Heidi Valerius 06578/430.