1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Erste Wünsche für Moselvorgelände

Erste Wünsche für Moselvorgelände

Eine neue Organisation der Parkordnung, mehr Raum für Radfahrer, eine andere Verkehrsführung der Bundesstraße, behindertengerechte Parkplätze, bessere Zuwegung für Fußgänger: Das sind einige der Wünsche, die beim Bürgerworkshop zur Umgestaltung des Moselvorgeländes in Bernkastel-Kues geäußert wurden. Zu der Auftaktveranstaltung kamen rund 50 Bürger der Stadt.

Wie Bürgermeister Wolfgang Port erläutert, steht ein Betrag von bis zu 3,5 Millionen Euro bereit, um das Gelände am Moselufer neu zu gestalten. Nach und nach soll nun ein Katalog erarbeitet werden, mit dem dann wiederum ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben wird. Vor allem die problematische Anbindung der L 47 an die B 53 am Brückenkopf in Bernkastel über den Parkplatz müsse dabei berücksichtigt werden, so Stadtbürgermeister Wolfgang Port. hpl