1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Erstes Kinoerlebnis nach zehn Jahren Abstinenz

Kinoeröffnung : Erstes Kinoerlebnis in Wittlich nach zehn Jahren Abstinenz

Popcorn, Paw Patrol und Kinderlachen: TV-Reporterin schaut sich den allerersten Film im Wittlicher Kinopalast Eifel/Mosel an.

Zehn Jahre nachdem der letzte Kinofilm in einem Lichtspielhaus in Wittlich auf einer Leinwand flimmerte, konnte man am Donnerstagmittag um 12.30 Uhr eine Premiere erleben. Mit dem Kinderfilm „Paw Patrol“ war in Wittlich nach einem ganzen Jahrzehnt wieder der erste Kinofilm zu sehen. Aber welches Kinoerlebnis bietet der neue Kinopalast Eifel/Mosel, der mehr als fünf Millionen Euro gekostet und am Donnerstag eröffnet hat?  TV-Reporterin Myriam Kessler hat die erste Chance genutzt und war gleich zum Start des ersten Filmes mit Popcorn und Cola dabei:

Wie sagt man so schön?  Der erste Eindruck zählt. Gleich am Eingang des Kinos führt mich ein roter Teppich in das große moderne Gebäude. Das rote-Teppich-Erlebnis à la Wittlich. Im Inneren angekommen steigt ein leichter Popcorngeruch durch die Corona-Maske in die Nase. Um mich herum befinden sich erste Besucher, die fleißig mit ihren Handykameras am Knipsen sind. An den Wänden hängen Bildschirme, die Filme zeigen, die bald im Kino erscheinen. Man merkt, dass erst vor wenigen Minuten die Türen geöffnet wurden. Auf dem Boden liegen noch Schauspielerporträts, die darauf warten, an die Wand gehangen zu werden. Mitarbeiter laufen beschäftigt von einem Ort zum nächsten. Auf mein Popcorn und die Cola, die ich mit in den Kinosaal nehmen möchte, muss ich noch ein bisschen warten, da es ein Problem an der neuen Kasse gibt. Man muss sich wohl erst mal einarbeiten, bis wirklich alles rund läuft. 

Im Kinosaal 1 läuft jetzt mit „Paw Patrol: Mighty Pups“ der erste Film an. Mit Popcorn und Cola bepackt mache ich mich also nun auf den Weg in den Saal. Ein kurzer Gang führt mich direkt vor die Leinwand und ich kann den Kinosaal, der in rotes Licht getaucht ist, in seiner vollen Größe betrachten. Durch den roten Teppich und der Neonlampen an den Wänden macht der Saal auf mich einen einladenden Eindruck. Auf einem der vordersten Sitze probiert gerade ein anderer Besucher die Sitzgelegenheit mit Beinablage aus. Diese Liegen befinden sich allerdings nur in der ersten Reihe. Neben mir wollen sich ebenfalls zwei Familien den Kinderfilm anschauen. Sie machen fleißig Fotos und Selfies, um das Erlebnis festzuhalten. Endlich an meinem Sitzplatz angekommen, muss ich feststellen, dass die ledernen Sitze mit Getränkehalterung sehr bequem sind. Nur wer viel schwitzt bleibt vielleicht unangenehm am Leder kleben,  aber es gibt ja eine Klimaanlage, der Saal ist angenehm kühl.

Die Kinder um mich herum scheinen sich sehr auf den Film zu freuen und futtern schon mal ihr Popcorn. Erst jetzt werden die Tickets kontrolliert, das wird aber in Zukunft schon vor dem Eintritt in den Saal geschehen. Dafür sei aber am heutigen Tag nicht genug Zeit gewesen, sagt ein Mitarbeiter.

„Wann geht es endlich los?“, höre ich ein vorfreudiges Kind seine Mutter fragen. Kurz darauf gehen auch schon die Lichter aus. Ohne Vorschau und Werbung fängt der erste Kinofilm, der in Wittlich nach mehr als zehn Jahren wieder auf einer Leinwand flimmert, sofort an. Die Leinwand ist groß und soweit ich einschätzen kann, von jedem Platz aus gut sichtbar. Ton und Bildqualität sind einwandfrei. Die Kinder lachen während der Vorführung oft und laut und haben sichtlich ihren Spaß. Als die Lichter wieder angehen, höre ich einen Gast sagen: „Das hier wird mein Stammkino.“ Auch den anderen Zuschauern scheint die Vorstellung gefallen zu haben. Ich kann da nur zustimmen und hätte gerne noch längere Zeit im Saal verbracht. Nur nach einem Mülleimer suche ich nach der Vorstellung vergeblich, die werden aber bestimmt noch aufgestellt.

Man kann sagen, dass der Kinopalast ein echtes Filmerlebnis bietet, wie es wahre Kinofans erwarten. Das Personal ist zuvorkommend und auch das Ambiente beeindruckt den Besucher und versetzt einen schon vor dem Film in die richtige Stimmung.