Es gibt 100 Platten und einen Wettbewerb

Es gibt 100 Platten und einen Wettbewerb

Eine Stiftung unterstützt eine junge Rockband von der Mosel. Nach einem Auftritt zur ersten limitierten Schallplatte geht’s auf die Wettbewerbsbühne zum Rockbuster-Finale in Koblenz.

Wittlich/Pünderich/Koblenz (red) Die im Spätsommer letzten Jahres gegründete Newcomer Band "Philosophical Warlords And The Kiss" besteht aus vier jungen Musikern von der Mosel, deren Vision es ist, den Menschen den Rock zurückzubringen.
Sie orientieren sich an Hardrock-Größen wie Metallica, Black Sabbath oder Manowar, die schon in den frühen 1980ern auf den großen Bühnen der Welt spielten. Jedoch vergessen die "Warlords" dabei nicht, ihre eigenen Vorstellungen von Sound, Dynamik oder modernen Herangehensweisen umzusetzen und verleihen den zeitlosen Riffs und Songstrukturen ein neues Gewand.
Dies zeigt sich in ihren Kombinationen aus geradlinigen Hardrock-Riffs und leicht abschweifenden psychedelischen Parts, die meist von eindrucksvollen Soli des Lead-Gitarristen oder der markanten Stimme des Frontmanns zusammengehalten werden. So kann ein Song gerne mehrmals auf ein markantes Thema zurückgreifen, dabei geht jedoch nicht die Neugier Neues auszuprobieren verloren. Die Härte ihrer überspitzten englischen Texte und der Anspruch, ihre Live-Shows durch Visualisierungen oder ausgefallene Prozeduren auszubauen, lässt sie zu einer echten Rockmentalität zurückfinden und verschafft ihnen Wiedererkennungswert.
So kommt es vor, dass die Warlords mit einer mobilen Bühne auf einem Traktoranhänger und Feuershow im Gepäck vorfahren oder ein Solo gekonnt mit einer Bierflasche angespielt wird und an Sounds von "Rage Against The Machine" erinnert.
Ihr selbstproduziertes Album, welches in einer limitierten Stückzahl von 100 Platten auf Vinyl gepresst wurde, versucht wiederzugeben, was in ihrem kleinen Proberaum an der Mosel entstehen kann und in dem eigenen Studio zusammengeführt wird.
"The Beginning" wird am 13. Oktober erscheinen und mit einer Record-Release-Party in Form eines Auftrittes der Warlords und zwei Gastbands (The Universal Indicator, King Lui) in der Mehrzweckhalle Pünderich gefeiert. Einen Tag später, am 14. Oktober, steht die junge Band bereits wieder auf der Bühne - im Finale des "Rockbuster Newcomer Band Contest" in Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein.
In Zeiten von Streamingdiensten und der allgegenwärtigen Verfügbarkeit von Musik versucht die Band auch ein kleines Stück Nostalgie und die einstige Wertschätzung der Kunstform Musik den Hörern wiederzugeben. Denn ein Klick auf irgendeinen Song in einer zufälligen Playlist ersetzt in keiner Weise das Auflegen einer Schallplatte auf den Plattenteller und das leise Knistern, dass die Nadel erzeugt, wenn sie ihre kreisförmigen Bahnen auf dem Vinyl zieht; oder das Besuchen eines lauten und bewegenden Rockkonzertes in einem kleinen engen Club, das man nicht vergessen wird.
Die Warlords wurden für die Aufnahme ihrer ersten Vinyl-Schallplatte durch die Silvio und Waltraud dell`Antonio-Kunsmann-Treuhandstiftung finanziell unterstützt.
Informationen zu den Veranstaltungen und der Veröffentlichung ihres Debütalbums findet man auf der Facebook-Seite: facebook.com/PhilosophicalWarlords AndTheKiss.
Eine Hörprobe wird auf der Webseite warlordsmusic.bandcamp.com schon vor Erscheinungsdatum angeboten.

Mehr von Volksfreund