"Es ist Krippezeit - lasst euch anstecken"

"Es ist Krippezeit - lasst euch anstecken"

Die Kirche der Jugend Marienburg hat zum ersten Jugendgottesdienst der Gottesdienstreihe "Es ist Krippezeit - Lasst euch anstecken!" eingeladen. Er wurde musikalisch gestaltet von den Teilnehmern der Singfreizeit mit Regionalkantor Helmut Bremm.

Bullay. (red) "Es ist Krippezeit - lasst euch anstecken", unter diesem Motto hat am ersten Advent eine Gottesdienstreihe in der Kirche der Jugend Marienburg begonnen. Mehr als 150 Gottesdienstbesucher ließen sich von den Liedern der Teilnehmer der Singfreizeit unter der Leitung von Regionalkantor Helmut Bremm anstecken und mitreißen.

Als die 45 Kinder voller Begeisterung das Lied "Einer hat euch angesteckt mit der Flamme der Liebe" anstimmten, gab es spontanen Applaus in der Gemeinde.

Jugendpfarrer Patrik Altmeyer führte am Beginn des Gottesdienstes in das Thema ein: "Angesichts der leeren Krippe vor dem Altar versteht jedes Kind, jeder Jugendliche und jeder Erwachsene schnell, worauf wir mit dem Motto anspielen. Der Advent ist die Vorbereitung auf Weihnachten, das Geburtsfest Jesu."

Erst am Heiligabend werde die Krippe mit Leben gefüllt. "Bis dahin wollen wir alle anstecken mit der Vorfreude und wollen in der ‚Inkubationszeit' Freude, Gemeinschaft und Frieden wachsen lassen", sagte Altmeyer.

Um in der Kirche der Jugend Ruhe, Kraft und Heil zu finden, wurde eine Kirchenapotheke zur "Selbstbedienung" eingerichtet. In den Arzneiflaschen fand man unter phantasievollen Namen Botschaften, die Trost und Heil zusagen, aber auch süße Überraschungen für Kinder.

Der erste Jugendgottesdienst der Reihe wurde musikalisch gestaltet von den Teilnehmern der Singfreizeit mit Regionalkantor Helmut Bremm.

Die Gottesdienstreihe wird an jedem Sonntag im Advent um 11.30 Uhr fortgesetzt und hat ihren Höhepunkt in der Jugendchristmette an Heiligabend um 23.30 Uhr.

Mehr von Volksfreund