"Es ist schön zu sehen, wie fit sie im hohen Alter ist!"

"Es ist schön zu sehen, wie fit sie im hohen Alter ist!"

Angestoßen wurde mit Sekt: Margarethe Burg hat im Seniorenheim St. Josef in Kröv ihren 100. Geburtstag gefeiert. Die agile Jubilarin, die aus Reil stammt, ist die älteste Einwohnerin von Kröv.

Kröv. Im Kreise ihrer Familie hat Margarethe Burg im Seniorenheim St. Josef in Kröv ihren 100. Geburtstag gefeiert. "Ich freue mich sehr über diesen runden Geburtstag", sagte ihr Sohn Ferdinand während der Feier. "In den letzten Tagen habe ich nicht ganz so gut geschlafen", gab die Jubilarin zu und ergänzte: "Ich habe mich so auf meine Geburtstagsfeier gefreut." Auch Einrichtungsleiter Martin Köning gratulierte der agilen Jubilarin: "Für mich ist das der erste 100. Geburtstag, und das ist etwas ganz Besonderes und Einmaliges."
Seit acht Jahren lebt die Seniorin in dem Wohnheim in Kröv. Geboren wurde sie in Reil, wo sie einen Großteil ihres bisherigen Lebens verbrachte. Ein Leben, das geprägt war vom Weinbau und von der Fürsorge für die Familie: Margarethe Burg hat zwei Söhne, sechs Enkelkinder, neun Urenkel und ein Ururenkelkind. Bis ins hohe Alter ging sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nach und pflegte ihren Garten. Sie spielte leidenschaftlich Karten , besuchte gern den Altennachmittag in Reil und erlernte noch spät das Orgelspielen. Mittlerweile ist sie älteste Einwohnerin von Kröv.
"Es ist schön zu sehen, wie fit sie im hohen Alter ist", freut sich Verbandsgemeindebürgermeister Marcus Heintel. Auch am Tagesgeschehen ist die Seniorin noch interessiert: Sie gratulierte kürzlich dem Bürgermeister ihrer Heimatgemeinde Reil, Artur Greis, zur Wiederwahl. Da war es natürlich Ehrensache, dass auch Greis der Jubilarin zu ihrem runden Geburtstag gratulierte. red