Es kam über Nacht: Rotorblatt für den Windweg

Es kam über Nacht: Rotorblatt für den Windweg

Das Rotorblatt, das künftig als Attraktion den neuen Windweg ziert, wurde wie alle Schwertransporte dieser Art nachts in den Hunsrück gebracht. 37,5 Meter ist der Koloss lang und thront nun bei Büdlich in der Landschaft.

Der Windweg ist ein fünf Kilometer langer Rundweg, der von Heidenburg über Berglicht, Breit, Büdlich und Schönberg wieder zurück zum Ausgangpunkt führt. Er soll das Phänomen Wind erklären und Sympathie für die Windkraft wecken. Er wird am heutigen Samstag mit einer kleinen Feier zwischen 14 und 18 Uhr eröffnet. Treffpunkt ist bei der Kreuzung von K 76 und K 77 zwischen Heidenburg und Berglicht. (mai)/TV-Foto: Klaus Kimmling

Mehr von Volksfreund