Europäische Denker und japanische Atombombenliteratur

Europäische Denker und japanische Atombombenliteratur

Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte lädt auch 2013 zu Veranstaltungen ein.

Bernkastel-Kues. Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte wird auch im noch jungen Jahr mit regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen die Geschichte des kulturellen Lebens in Europa beleuchten.
Am Samstag, 19. Januar, wird Matthias Vollet von 15 bis 17 Uhr in einem Lektüre- und Gesprächskreis Dantes "Göttliche Komödie" näher betrachten. Der Lesekreis trifft sich in den Akademieräumen in der zweiten Etage, Gestade 6. Die Teilnahme kostet 5 Euro.
August Herbst hält am Mittwoch, 23. Januar, ab 19 Uhr seinen Vortrag "Nikolaus von Kues und die Politik". Herbst wird unter anderem von Kues\' Wirken auf die Kirchenpolitik im Zusammenhang mit dem Wiener Konkordat von 1448 erläutern. Der Veranstaltungsort ist das Kurgastzentrum (Kueser Plateau), der Eintritt beträgt 5 Euro (Schüler frei).
In eine neue Runde geht der Lektüre- und Gesprächkreis "Russische Literatur" von Katina Baharova am Samstag, 26. Januar, von 15 bis 17 Uhr. Treffpunkt ist die Kueser Akademie. Der Eintritt kostet 5 Euro.
Für Dienstag, 29. Januar, um 16.30 Uhr laden Martina Morawietz und Christiane Bacher zu einem gedanklichen Rundgang in die Ideenwelt Nikolaus von Kues ein. Im Mittelpunkt wird sein Kosmographengleichnis stehen. Treffpunkt ist das Jukuz (hinter der Post); die Teilnahme ist kostenfrei.
Professor Hiroko Masumoto von der Universität Kobe spricht am Mittwoch, 30. Januar, ab 19 Uhr über sogenannte Atombombenliteratur. Sie beschäftigt sich mit den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki sowie mit der Katastrophe im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi. Der Vortrag und die Diskussion werden in deutscher Sprache gehalten. Veranstaltungsort sind die Räume der Kueser Akademie, der Eintritt beträgt 5 Euro. red
Weitere Informationen zum Programm im Internet unter:
www.cms.kueser-akademie.de

Mehr von Volksfreund