Ex-Kröverin trommelt japanisch

Für europäische Ohren sind diese Klänge ungewohnt. Doch sie sind voller Kraft, Dynamik und Ausdruck. Japanisches Trommeln verlangt Rhythmusgefühl, Konzentration und Kondition. Dagmar Becker, gebürtig aus Kröv, beherrscht diese Kunst. Im kommenden Jahr tritt sie in ihrem Heimatort mit der Gruppe Waraku-Kai-Sho auf.

 Dagmar Becker erlernte das japanische Trommeln. TV-Foto: Winfried Simon

Dagmar Becker erlernte das japanische Trommeln. TV-Foto: Winfried Simon

Kröv. (sim) Acht Jahre, von 2001 bis 2008, lebte Dagmar Becker mit Ehemann Helmut und den Kindern Nico und Christina in Japan. Helmut Becker arbeitete in Tokio für den deutschen Elektro-Konzern Bosch. Die gebürtige Kröverin, ihr Mädchenname ist Beth, hat in dem "Land der aufgehenden Sonne" ein Hobby gefunden, das zu einer Leidenschaft geworden ist.

Als die deutsche Schule in Tokio vor acht Jahren Oktoberfest feierte, trat eine japanische Trommelgruppe auf - und Dagmar Becker und einige deutsche Frauen, die ebenfalls in Tokio lebten, waren sofort begeistert. Sie nahmen Kontakt mit Noboru Tanaka auf, einem Meister der japanischen Trommelkunst. Mehrmals wöchentlich ging Dagmar Becker in die "Trommelschule" und wurde schließlich Mitglied in der 1997 gegründeten japanischen Trommel-Gruppe Waraku-Kai-Sho. Die Gruppe besteht aus insgesamt mehr als 300 Mitgliedern im Raum Kawasaki, unterteilt in Untergruppen zu jeweils etwa 20 Trommlern. Zurzeit ist Dagmar Becker, die inzwischen mit ihrer Familie bei Hildesheim lebt, in Kröv. Mit im Gepäck hat sie zwei japanische Trommeln, Taikos genannt, und die dazugehörenden Trommelstöcke, die Bachis.

Schlägt sie auf die Trommel, und das tut sie ganz konzentriert und voller Energie, wird's laut. Doch man muss den gesamten Klang hören, das heißt den Klang des kompletten Ensembles, um den unvergleichlichen Ausdruck dieser Musik zu erleben. Gespielt werden Kompositionen, die teilweise von Noboru Tanaka stammen, dessen Anliegen es ist, die klassischen, traditionellen Taiko-Rhythmen frei von modernen Showeffekten und Einflüssen zu präsentieren. Dagmar Becker war mit der Gruppe mehrmals auf Tournee, unter anderem im vergangenen Jahr in Deutschland, wo sie in Berlin, Leer und Frankfurt auftrat. Im kommenden Jahr kommt Becker mit der Gruppe Waraku-Kai-Sho erneut nach Deutschland. Auftritte wird es unter anderem geben in Stuttgart, Trier, Luxemburg - und Kröv. Am Donnerstag, 6. Mai, 20 Uhr, können die Besucher in der Weinbrunnenhalle die fernöstliche Klangwelt entdecken.

Karten für diese Veranstaltung gibt es ab Ende November bei der Tourist-Information Kröv, Telefon 06541/9486. Sie können ab sofort vorbestellt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort