EXTRA

Verkehrsführung Beim Burgenfest werden wie in den vergangenen Jahren Geschwindigkeitsreduzierungen und Parkverbote auf der L 16 an der Burg vorbei angeordnet. Außerdem werden Pendelbusse eingesetzt. Zwischen Manderscheid und Niedermanderscheid sowie zwischen der Burg und Pantenburg wird die Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer reduziert.

Dort geparkte Fahrzeuge, die den fließenden Verkehr behindern, werden kostenpflichtig abgeschleppt. Ob es wegen des Felsrutsches oberhalb der Burg vom vergangenen Wochenende auch beim Burgenfest zu Behinderungen kommt, war gestern noch unklar. Am Dienstag wurden an der Stelle lockerer Fels und Bewuchs entfernt. Am heutigen Mittwoch wird laut Straßenmeisterei Wittlich ein Gutachter entscheiden, ob die Straße - wie zur Zeit - auch beim Fest halbseitig gesperrt bleiben muss. Direkt bei der Burg in Niedermanderscheid sind keine Parkplätze vorhanden. Es stehen jedoch genügend Parkplätze in Pantenburg und in der Ortslage Manderscheid zur Verfügung. Die Pendelbusse verkehren dort in regelmäßigen Abständen und sind - wie in den vergangenen Jahren auch - kostenlos. (mai)

Mehr von Volksfreund