EXTRA

Der Kreisvorsitzende Alex Licht erinnerte bei der Festveranstaltung "60 Jahre CDU Bernkastel-Wittlich" an die materielle, geistige und seelische Trümmerlandschaft, die die Nazi-Diktatur hinterlassen hatte und in der 1946 Männer und Frauen im Kreis begannen, - damals noch als Christlich Demokratische Partei - sich für die moralische, geistige und gesellschaftliche Erneuerung Deutschlands einzusetzen.

Von denen, die damals bei der Gründung dabei gewesen seien, lebe leider niemand mehr. Licht weiter: "Die CDU hat viel für unser Land und diesen Landkreis bewirkt. Wir wollen uns an unsere Wurzeln erinnern, um Kraft und Mut für die Zukunft zu schöpfen." Die EU-Abgeordnete Christa Klaß sagte: "Wir Jüngeren sind stolz auf das Fundament, auf das wir aufbauen können" und erinnerte auch an die Anfänge der EU. Der Bundestagsabgeordnete Peter Rauen, selbst so alt wie die CDU, dankte den Ehrenvorsitzenden Willi Schrot und Wolfgang Wittowsky sowie Waltraud Will-Feld, die 18 Jahre lang Bundestagsabgeordnete in Bonn war. Die heutige Arbeit ruhe auf ihren Schultern. Die Landtagsabgeordnete Elfriede Meurer erinnerte neben den von Rauen Erwähnten an weitere große Namen, die mit der CDU verbunden seien, so Heinrich Holkenbrink und Paul Loosen. Sie alle hätten Arbeitsplätze geschaffen, die Modernisierung vorangebracht und die zentrale Lage der Region in Europa genutzt. Viele CDUler wurden für ihre langjährige Parteizugehörigkeit geehrt.Weiterer Bericht folgt. (mai)