EXTRA

Hilfe fürFlutopfer HUNDHEIM : Edith Nitz aus Morbach und zwei ihrer Freundinnen veranstalten am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Januar, einen privaten Flohmarkt im Wintergarten der Schreinerei Schabbach in der Eulengasse 21 in Hundheim.

Der Wintergarten wird den Frauen für diesen Zweck kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Flohmarkt ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der gesamte Erlös des Verkaufs von Lampen, Geschirr und Ähnlichem wird für die Opfer der Flutkatastrophe gespendet.HOXEL: Die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Hoxel bietet in den Ortsbezirken Hoxel, Morscheid-Riedenburg und Wolzburg einen Abhol- und Entsorgungsservice für Weihnachtsbäume an. Für einen Beitrag von zwei Euro pro Stück werden Bäume, die am Samstag, 8. Januar, bis 10 Uhr frei von Schmuck an der Straße postiert sind, abgeholt und fachgerecht entsorgt. Die Einnahmen werden als Spende an die Opfer der Flutkatastrophe weiter geleitet.WITTLICH : Das Geld, das Ute Petri in dieser Woche in ihrem Bügelladen in der Kirchgasse in Wittlich einnimmt, wird sie an eine Hilfsorganisation zur Unterstützung der Flutopfer in Südasien spenden.BERNKASTEL-WITTLICH: Auch der Sportkreis Bernkastel-Wittlich ruft seine Mitglieder auf, die Opfer der Flutkastrophe in Südasien durch Geldspenden zu unterstützen. Sportkreisvorsitzender Manfred Neumann bittet um Spenden auf die Konten: Sparkasse Mittelmosel/Eifel/Mosel/Hunsrück: BLZ 58751230, Kontonummer 66 336 793; Raiffeisenbank Bernkastel-Wittlich: BLZ 58760954, Kontonummer 25 120 00, oder Sparda-Bank Südwest, Wittlich: BLZ 55090500, Konto 36 26 750. Das Kennwort ist jeweils "Beben in Asien". Haben auch Sie, Ihr Verein oder Unternehmen Aktionen zur Unterstützung der Opfer der Flutkastrophe geplant? Dann schicken Sie uns eine kurze Information darüber, als E-Mail an mosel@volksfreund.de oder als Fax an die Nummer 06571/972039. Der TV wird in den kommenden Wochen lokale Spendenaktionen durch regelmäßige redaktionelle Hinweise unterstützen. (lars)