EXTRA

Die Kosten 80 Millionen Euro verschlingt die Erweiterung der B 50 auf durchgehend vier Fahrstreifen. Die Mittel für Grundstückserwerb sind darin nicht eingerechnet. Von den drei Planungsabschnitten ist der dritte - von Simmern bis Kauerhof - mit 6,5 Kilometern zwar der kürzeste, aber mit rund 34 Millionen Euro der teuerste Sektor.

Vor allem die Brückenbauwerke treiben hier den Preis in die Höhe. Der mit 18,4 Millionen Euro günstigste und bautechnisch einfachste Abschnitt ist das 7,3 Kilometer lange Teilstück zwischen Hahn und Niederkostenz. Das 7,5 Kilometer lange Mittelstück zwischen Niederkostenz und Kauerhof kostet 27,6 Millionen Euro.

Mehr von Volksfreund