EXTRA

Bernard Clemens zu Unternehmer-Tugenden: "Wichtig ist ehrliche Verlässlichkeit, dass man zu seinem Wort steht - auch Mitarbeitern gegenüber. Mein Gefühl ist, das wird nicht mehr überall praktiziert, da steht der Profit im Vordergrund." Regel im E-Mail-Zeitalter: "Das persönliche Gespräch ist wichtig.

Und man muss überzeugt sein von dem, was man anbietet." Generationswechsel: "Ich habe oft erfahren, wie in Familien der eigene Betrieb madig gemacht wurde, nicht positiv darüber gesprochen wurde. Ich habe versucht, meine Kinder für die Firma zu gewinnen. Jetzt machen das meine beiden Söhne, und es kommen sechs Enkel nach." Ausbildung: "Wir haben 400 Jungen und Mädchen ausgebildet. Da wissen wir, was wir haben, daraus wurde unser Stammpersonal. Das sind doch die Säulen der Betriebe. Ich habe daher kein Verständnis dafür, wenn Firmen erfahrene Leute wegen ihres Alters nicht mehr beschäftigen." Innovation: "Wir waren immer bemüht, eine Lücke zu finden, Maschinen, die die Arbeit rationeller machen. Davon profitieren wir noch heute, auch wenn das nicht immer aufgegangen ist." Engagement: Bernard Clemens wurde 1992 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Er ist Gründer des Wirtschaftskreises Wittlicher Tal, des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft, war für die CDU im Kreistag und Kreisvorsitzender der Mittelstandsvereinigung der CDU, bei der IHK Mitglied der Vollversammlung und Vizepräsident und war 20 Jahre Handelsrichter beim Landgericht Trier. Arbeitszeit: "Als Unternehmer, da gibt es keine Uhr." Familie: "Rückhalt in der Familie ist sehr wichtig und spielt für einen Unternehmer eine große Rolle." Sport/Fitness: "Wir haben ein Schwimmbad. Das nutzen wir jeden Morgen. Und ich bin ein Fußball-Fan und fahre regelmäßig zu den Spielen der Eintracht. Für die Fitness war wichtig, dass ich mit 40 Jahren das Rauchen aufgegeben habe. Und ich genieße jeden Tag moderat Wein, am liebsten Mosel-Riesling aus den Steillagen." Wittlicher Wein: "Der Riesling, der hier sehr tiefgründige Böden hat, findet immer genug Feuchtigkeit. Der Wittlicher Wein ist gut. Moderat getrunken, ist Wein eine Medizin, die dem Körper gut tut und ein guter Abschluss des Tages ist. Wein ist mein Hobby geworden, nicht nur im eigenen Raritätenkeller." (sos)