Facetten der Religion

WITTLICH. (red) Zu zwei Informations- und Diskussionsabenden zum christlich-islamischen Dialog lädt die Wittlicher Pax-Christi-Gruppe gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenenbildung Wittlich ein.

Am Dienstag, 14. November, werden Tahir Dogan und Pater Norbert Mushoff SVD über Propheten in Koran und Bibel, ihre Gestalten und ihre Botschaft, referieren. Am Freitag, 1. Dezember, ist ein Überblick über fast 1000 Jahre deutsch-türkische Beziehungen geplant. Referent ist Franz Joseph Hassemer. Mit diesen beiden Veranstaltungen soll an frühere Bemühungen angeknüpft werden, in einem christlich-islamischen Gesprächskreis, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden großen Religionsgemeinschaften zu erkennen und zu erörtern und so zu einem besseren Verständnis füreinander beizutragen. Das Anliegen ist eine Einladung zum offenen und ehrlichen Dialog mit einer in der westliche Welt weithin unverstandenen Religion, auf die oft viele Vorurteile und Ressentiments projiziert werden - Irrationalität, Fanatismus, Gewaltbereitschaft, Unberechenbarkeit. Und wie steht es mit der latenten wachsenden Angst vor den "verrückten Religiösen"? Daher soll es um mehr gehen als um theologische Debatten, um Wahrheitsansprüche oder Probleme der Integration. Es geht wesentlich um christlich-islamische Friedensarbeit. Diese nimmt die jeweilige Religion in ihrem Selbstverständnis ernst und reduziert sie nicht auf ein Kulturphänomen. Sie erkennt die Unterschiede an, verwirft nichts, was dem anderen wahr und heilig ist und versucht die Quellen zu verstehen, aus denen die jeweils anderen leben. Auch der Islam hat eine Spiritualität - aber eben eine andere; auch der Islam hat eine Christologie - aber eben eine andere als das Christentum. Die beiden Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr im St.- Markus-Haus in Wittlich. Kontakt; Rudi Kemmer, Telefon 06571/ 3310; rudi.kemmer@t-online.de