Fachzentrum der Caritas schult Angehörige von Demenzkranken

Fachzentrum der Caritas schult Angehörige von Demenzkranken

"Hilfe beim Helfen" heißt eine sechsteilige Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz und Interessierte. Verschiedene Fachleute erklären dabei medizinische, gesellschaftliche und rechtliche Aspekte dieser Krankheit.

Bernkastel-Kues. "Wer gut informiert ist, kann manches besser machen", so benennt Margret Brech des Fachzentrums Demenz Eifel-Mosel-Ahr der Caritas-Geschäftsstelle Wittlich das Ziel der Schulungsreihe "Hilfe beim Helfen". Das erste Modul startet in Bernkastel-Kues am Montag, 11. März, im Cusanus Krankenhaus (Konferenzraum, Karl-Binz-Weg 12).
Angesprochen werden pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz sowie Personen, die sich ehrenamtlich für diese Betreuungsaufgabe interessieren. Die kostenlose sechsteilige Schulungsreihe wird in Zusammenarbeit mit dem Fachzentrum Demenz, den Pflegestützpunkten, dem Cusanus Krankenhaus und der Alzheimer-Gesellschaft Rheinland-Pfalz jeweils montags vom 11. März bis 22. April (außer Ostermontag) in der Zeit von 18 bis 20 Uhr angeboten. Für die geplante Schulung im Herbst in Wittlich können sich Interessierte schon anmelden.
Inhalte der Schulung


Die Informationsvermittlung über die unterschiedlichen Krankheitsbilder der Demenz, den Verlauf, Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie ist zentraler Inhalt der Schulung. Dr. Markus Leisse, Ärztlicher Direktor der Klinik Burg Landshut in Bernkastel-Kues, wird am zweiten Termin aus medizinischer Sicht referieren. Das Wissen über die Erkrankung und Formen der Kommunikation kann den Umgang mit dem Betroffenen verbessern und dazu beitragen, die Pflegesituation zu entspannen. Hierzu informiert Heidi Müllen, Altenpflegerin und Musikgeragogin. Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunkts Bernkastel-Kues zeigen rechtliche Aspekte wie die der Pflegeversicherung auf. red Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung bis zum Freitag, 8. März, wird gebeten bei Margret Brech und Hilde Roßler unter Telefon 06571/149728.

Mehr von Volksfreund