1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

"Fähigkeiten und Potenzial freisetzen"

"Fähigkeiten und Potenzial freisetzen"

Günter Capito aus Bernkastel-Kues hat ein Aquarell gemalt, das in einem Kalender des Landes Rheinland-Pfalz Platz findet - er ist geistig behindert. Sein Bild ist eins von 13 ausgewählten - von 1200 eingereichten.

Bernkastel-Kues. (red) Im Bildungszentrum "Erbacher Hof" in Mainz sind die Arbeiten des landesweiten Wettbewerbs "Behinderte Menschen malen" prämiert worden. Für diesen Wettbewerb, der seit 1981 vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung veranstaltet wird, wurden in diesem Jahr mehr als 1200 Bilder geistig behinderter oder psychisch kranker Menschen zum Thema "Träume" eingereicht. Die vierköpfige Jury hatte die Aufgabe, 13 Bilder auszuwählen, die in dem Kalender "Behinderte Menschen malen 2008" erscheinen werden.Malen und Musikhören sind Capitos Hobbies

Einer der Preisträger ist Günter Capito. Der 39-Jährige lebt und arbeitet beim DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich und ist bei der "Fördergruppe Cusanus Hofgut" beschäftigt. Sein farbenfrohes Aquarell ziert das Kalenderblatt des Monats April und trägt den Titel "Frühlingsträume". Es zeigt eine stilisierte Blumenwiese unter einem strahlend blauen Himmel. Malen ist eines der Hobbys von Günter Capito. Außerdem hört er gerne Musik. Die Wochenenden verbringt er oft bei seiner Mutter Elfriede in Lötzbeuren. Der Präsident des Landesamtes, Werner Keggenhoff, würdigte in seiner Laudatio die Qualität der eingesandten Arbeiten. Es sei wichtig, "Menschen mit Behinderungen dabei zu helfen, ihre Fähigkeiten und ihr Potenzial freizusetzen", sagte er. Die prämierten Arbeiten sowie 100 weitere ausgewählte Gemälde werden ab dem 9. Januar 2008 in Mainz und später auch in Trier zu sehen sein. Den Kalender gibt es in einer Auflage von 12 000 Stück. Erhältlich ist er beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Postfach 2964, in 55019 Mainz.