Fahrlässige Brandstiftung vermutet

Fahrlässige Brandstiftung vermutet

Dierscheid. (sos) Beim völlig abgebrannten Geräteschuppen auf einem Aussiedlerhof in Dierscheid vermutet die Kriminalpolizei, dass fahrlässige Brandstiftung die Ursache des Feuers gewesen sein könnte (der TV berichtete).

Am Brandtag konnte die Polizei noch keine Angaben über die mögliche Ursache machen. Die Beamten hatten bis Redaktionsschluss ihre Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Wie die Polizei am gestrigen Freitag mitteilt, hatte ein Bewohner des Anwesens in unmittelbarer Nähe des Schuppens Abfallholz verbrannt, als starker Wind aufkam. Damit ist nicht auszuschließen, dass in Folge dessen der Geräteschuppen Feuer fing. Die eingesetzten Feuerwehren konnten nicht verhindern, dass alles vollständig niederbrannte. Der Schaden wird auf rund 25 000 Euro geschätzt.