Fast 800 Sitzplätze

Nach den Sommerferien beginnen die Bauarbeiten an der neuen Schulsporthalle am Gymnasium Traben-Trarbach. Architekt Bernd Bauers stellte die Pläne auf der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates in Burg vor.

Burg/Traben-Trarbach. (sim) Knapp drei Millionen Euro sind für den Neubau der Schulsporthalle am Gymnasium Traben-Trarbach veranschlagt. Im Sommer dieses Jahres beginnen die Bauarbeiten, die ein Jahr dauern sollen. Zum Schuljahr 2009/10 können die Schüler dann bereits die neue Einrichtung benutzen. Wie Architekt Norbert Bauer auf der Sitzung des VG-Rates am Dienstagabend im Bürgerhaus in Burg erläuterte, wird die bestehende, über 40 Jahre alte Halle, abgerissen. An deren Stelle entsteht eine Halle mit zwei Übungseinheiten mit einer Gesamtfläche von 22 mal 44 Quadratmetern. Die Halle kann mit einer Trennwand in zwei Teile unterteilt werden. Die alte Pausenhalle, die die Sporthalle mit dem Schulgebäude verbindet, bleibt erhalten, diese wird aber zum Schulhof hin geschlossen. Die Nebenräume, unter anderem für Geräte und Regie-Raum, werden vor die Halle zum Schulhof hin gesetzt. Die in einer Stahlkonstruktion geplante Sporthalle erhält ein Pultdach und einen behindertengerechten Zugang. (Noch) nicht vorgesehen ist eine Lüftungsanlage. Diese wäre notwendig, wenn sich mehr als 350 Personen in der Halle befinden. Für mehr als 350 Personen ist Lüftungsanlage erforderlich

Die Halle bietet rund 750 Sitzplätze und könnte somit auch für große schulische Feste und sonstige Veranstaltungen genutzt werden. Ob eine separate Lüftungsanlage eingebaut wird, steht noch nicht fest. Die Verbandsgemeinde bittet daher die Kreisverwaltung zu überprüfen, ob nicht eine kombinierte Heizungs- und Lüftungsanlage installiert werden kann. Eine separate Lüftungsanlage würde rund 100 000 Euro kosten. Die rund 900 Schüler des Gymnasiums Traben-Trarbach müssen wegen der Bauarbeiten im neuen Schuljahr 2008/09 in andere Sportstätten in der Stadt ausweichen, unter anderem in das Schwimmbad Moseltherme in Trarbach und in die Lorettahalle in Traben.