1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Fastnacht und Karneval digital und am Fenster während Corona in Bernkastel-Wittlich

Karneval : Alternative Fastnacht mit Fotos, Fenstern und Videos in Bernkastel-Wittlich

Alles anders als in all den anderen Jahren: Die Narren werden dieses Jahr auf eine harte Probe gestellt: Sie dürfen nicht gemeinsam feiern. Doch Not macht erfinderisch. Und so gibt es alternative Angebote.

Eine Aktion für Kinder und Jugendliche bis zwölf Jahre bietet das Kulturamt der Stadt Wittlich an: Da Rathauserstürmung, Bonbonwerfen und Fastnachtsumzug ausfallen, werden Süßigkeiten gegen ein Fastnachtsfoto getauscht. Und so funktioniert es: Fotos im Karnevalsoutfit sollten bis spätestens Sonntag, 7. Februar, per Mail an ursula.koch@kulturamt.wittlich.de geschickt werden (inklusive Name, Kontaktadresse, Telefonnummer und Einverständniserklärung der Eltern, dass das Foto veröffentlicht werden darf). Im Gegenzug bekommt jeder Teilnehmer eine Tüte mit Süßigkeiten. Fragen beantwortet Ursula Koch vom Kulturamt, Telefon 06571/146620.

Die Wittlicher Narren zeigen an den Fastnachtstagen Geschlossenheit und biegen in der Fastnachtwoche gemeinsam in die Zielgerade ein. „Der Clown e.V. wird über Fastnacht an zehn Tagen verstärkt Präsenz zeigen. Mehr als 20 virtuelle Beiträge sind von Sonntag, 7. Februar, bis zum Aschermittwoch,17. Februar, geplant“, erzählt Günnes Eller (Narrenzunft Rot-Weiß). „Und alle fünf Stadtteile sind dann mit dabei!“ freut sich Hermann Barzen (Schääl-Saidt). „Sogar die Musikvereine aus Lüxem und Bombogen und die „Doafa Hinn“ aus Dorf leisten jeweils einen karnevalistischen Beitrag, auch wenn es in diesen Stadtteilen keinen aktiven Karnevalsverein gibt,“ ergänzt Christoph Ballmann (erster Vorsitzender Clown e.V.) von den Burg­narren aus Neuerburg. Jörg Jochems (KG Wengerohr) freut sich besonders auf die virtuelle Prinzenproklamation. „Es war verdammt viel Arbeit – aber es hat auch richtig Spaß gemacht“, weiß er über die abgeschlossenen Dreharbeiten zu berichten. Gespannt sein dürfen die Wittlicher Narren auch auf ein virtuelles „Remake“ der Hobelbank, die in Wittlich lange Tradition und fast schon Kultstatus hat.

Auch der Hundemer Karnevalsverein aus dem Morbacher Ortsbezirk Hundheim hat sich was einfallen lassen und die Bürger aufgerufen, „Karnevalsfenster“ zu gestalten. Jeder kann ein von der Straße sichtbares Fenster von Weiberdonnerstag bis Faschingsdienstag zum Thema „Karneval“ gestalten. Zudem werden auf dem Dorfplatz Bilder aus 44 Jahren Hundheimer Karneval ausgestellt.