Faszination eines großen Jahrgangs

Faszination eines großen Jahrgangs

Trotz traumhaftem Pfingstwetter kamen mehr als 300 Weinfreunde zur großen Weinpräsentation des Jahrgangs 2007, veranstaltet durch den Bauern- und Winzerverein Kröv. In der festlich geschmückten Mittelmoselhalle in Kröv präsentierten 14 Weingüter aus Kröv ihre Spitzenweine, vornehmlich Weine aus dem neuen Jahrgang 2007.

Kröv. Zum zehnten Mal stellen die Kröver Winzer im Rahmen einer großen Weinpräsentation die Spitzenerzeugnisse des Jahrganges 2007 vor. Unter der Leitung des Vorsitzenden des Bauern- und Winzerverbandes Kröv, Otto Schnitzius, hatten die beteiligten Winzer alles vorbereitet, um der in der Weinbauregion bekannten Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben. Alle Weine wurden zuvor in einer freiwilligen Selbstkontrolle vorprobiert und bewertet. Über 100 Kröver Weine waren zu verkosten, davon standen natürlich die Rieslinggewächse aus den bekannten Kröver Lagen im Vordergrund. Trockene und feinherbe Weine, bis zu eleganten Spät- und Auslesen begeisterten die Besucher. Interesse fanden aber auch die 2007er Spätburgunder als "Blanc de noir". Ein bekannter Weinexperte beurteilt die 2007er Weine als typischen Weinjahrgang, der sich in einer Balance von frischer Säure und mineralisch geprägter Verbindung für den Weinmarkt als Renner erweisen wird.Erstmals wurde im Rahmen der Weinpräsentation in einer Sonderausstellung die Verbindung von Bau- und Weinkultur gewürdigt. Der Deutsche Weinbauverband und die rheinland-pfälzische Architektenkammer haben in einer gemeinsamen Initiative erstmals den Architekturpreis "Wein" ausgelobt, von denen die prämierten Projekte in Kröv ausgestellt wurden. In seiner Eröffnungsansprache wies der Verbandsvorsitzende Otto Schnitzius darauf hin, dass die Verbindung von Bau- und Weinkultur in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen habe. Gerade junge Winzer würden die Chance erkennen, Bauen als Facette des Marktauftritts für neue Weinqualitäten zu nutzen.Die Ausstellung "Wein und Architektur" ist vom 14. Mai bis zum 23. Mai jeweils von 8 bis 17 Uhr in der Weinbrunnenhalle "Kröver Nacktarsch" zu sehen sein.

Mehr von Volksfreund