Faszination Farbe und Mythos Rose

Blumen und Landschaften auf Leinwand und Fliesen sind derzeit in der Sparkasse Mittelmosel in Bernkastel-Kues zu sehen. Der Lückenburger Maler Hermann Wurzel präsentiert dort seine Ausstellung "Faszination Farbe". Im Mittelpunkt steht die Rose.

Bernkastel-Kues/Lückenburg. Während in der Natur die Rose verblüht, blüht sie in Bernkastel-Kues noch einmal auf. In der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück ist sie die Königin der Ausstellung "Faszination Farbe" mit Rosengemälden von Hermann Wurzel. Der Künstler huldigt dem Mythos Rose auf Leinwand und Feinsteinzeug sowie in Versen. Denn ihr zu Ehren hat der 76-Jährige das Kunstbuch "Es ist ein Ros\' entsprungen" herausgebracht. Sein Erstlingswerk enthält Fotos eigener Rosengemälde mit passenden Gedichten des Malers und seines Bruders Hans Wurzel (der TV berichtete).
Das Buch präsentierte der in Lückenburg bei Thalfang lebende Maler im Rahmen der Vernissage, die Peter Friesenhahn mit speziell komponierten Stücken am Flügel begleitete. Für den Musiker war es neu, zu Farben passende Klänge auszuwählen. Andererseits war ihm von vorneherein klar, dass zu C-Dur nur ein zartes Gelb passt und mit b-Moll nur warme braune Töne harmonieren würden.
Edeltrud Backes aus Idar-Oberstein war begeistert von dem Zusammenspiel von Gemälde, Buch und Flügel: "Das war so harmonisch." Denn die Rose sei etwas ganz Besonderes, begründete die Morbacherin Ortrud Künster ihr Interesse.
Wer sich der Malerei widme, brauche Zeit und Muße und müsse "der Fantasie freien Lauf lassen". Aber auch das Händchen für Farben sei wichtig. Für Ehemann Karl-Heinz Künster reflektiert das "Zusammenspiel der Farben" die Begabung eines Künstlers. Wer sich mit Kunst beschäftige, vergesse die Welt um sich herum und könne "neue Kräfte sammeln".
Gunther Wölfges, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, würdigte Wurzels Werk. Nach erfolgreichem beruflichen Wirken sei ihm ein "neuer kreativer Aufbruch" gelungen. urs
Die Ausstellung ist bis noch Freitag, 28. Oktober, in der Sparkasse, Cusanusstraße 24a, zu sehen. Dort ist auch das im Eigenverlag erschienene 80-seitige Buch (17 Euro) erhältlich. Alternativ: Touristinfo Thalfang oder per E-Mail an richard.wurzel@gmx.de.