| 21:44 Uhr

Federvieh und Spezialisten am Pflug

Ein Großereignis wirft seine Schatten voraus: Am kommenden Wochenende, vom 11. bis 14. September, ist wieder Merscheider Markt. Traditionell messen sich dabei Junglandwirte im Leistungspflügen. Erstmals wird im Hunsrückort der Landesentscheid ausgetragen. Von unserer Mitarbeiterin Christina Schneider

Merscheid. "Wir erwarten in diesem Jahr 5000 Besucher, die für Volksfest-Stimmung sorgen", sagt Matthias Schabbach von der Vereinsgemeinschaft Merscheider Markt über das bevorstehende Großereignis mit Kleintiermarkt, Oldtimer-Traktorentreffen und Reiterspiele. 200 Helfer sorgen dafür, dass die Traditionsveranstaltung vom 11. bis 14. September möglichst reibungslos abläuft.

Der besondere Glanzpunkt bei der viertägigen Veranstaltung: der Landesentscheid der Landjugend im Leistungspflügen am Samstagnachmittag, der erstmals im Hunsrückort ausgetragen wird. Stefan Thiex vom Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Eifel hatte sich beim Wirtschaftsministerium dafür eingesetzt.

Es geht um Qualifikation für Bundesentscheid 2010



Die rund ein Dutzend Sieger aus den Kreisentscheiden Eifelkreis Bitburg-Prüm, Mayen-Koblenz, Bernkastel-Wittlich und dem Westerwaldkreis treten auf ihren eigenen tonnenschweren Maschinen gegeneinander an und kämpfen um die Qualifikation für den Bundesentscheid 2010 in der Nähe von Frankfurt.

Die Landjugend will ihr Können beim Dreh- und Beetpflügen unter Beweis stellen. Eine fachkundige Jury prüft unter anderem die Furchentiefe.

Der 22-jährige Sven Faller aus Kleinich ist schon zum zweiten Mal am Start. Er hat den Kreisentscheid von Bernkastel-Wittlich gewonnen und hofft auf den ersten, mindestens aber auf den zweiten Platz. "Ein Erfolgsgeheimnis gibt es eigentlich nicht", sagt Faller. Die Chancen stehen gut für den Kleinicher. Beim vergangenen Landesentscheid vor vier Jahren wurde er bereits Dritter und verpasste nur knapp den Einzug in den Bundesentscheid. Bemerkenswert für einen Industriemechaniker, der durch seinen Vater und Bruder zu diesem Hobby gekommen ist.

Für hohe Erträge sei die Sorgfalt beim Pflügen trotz technischer Weiterentwicklung immer noch notwendig, unterstreicht Thiex.

Nach wie vor steht beim Merscheider Markt, wie der Titel vermuten lässt, der Bauern-, Handwerker-, Kram- und vor allem aber der Kleintiermarkt mit Tierschau im Vordergrund. Hühner, Meerschweinchen, Enten, Gänse, Ziegen und Hasen wechseln auf dem Festgelände im Rekordtempo ihre Besitzer.

Grünleger waren der Renner



Der Renner im vergangenen Jahr waren so genannte "Grünleger". Das sind Hühner, die Eier mit grüner Schale legen. Was sich in diesem Jahr als Verkaufsschlager erweist, bleibt abzuwarten.

Auch Pferdefreunde kommen in Merscheid auf ihre Kosten. Die Reiterspiele am Samstag finden auf einem anspruchsvollen Parcours statt. Traktoren-Liebhaber sollten sich das dritte Oldtimer-Treffen nicht entgehen lassen.

ExtraDas Programm: Freitag, 11. September: ab 21 Uhr Konzert der Coverband "Sky". Samstag, 12. September: ab 10 Uhr großer Bauern-, Handwerker- und Krammarkt, 11 Uhr Musikverein Hundheim, 12.30 Uhr Musikverein Hirschfeld, 13.30 Uhr Start des Landesentscheids Rheinland-Pfalz der Landjugend im Leistungspflügen, 14 Uhr Musikverein Monzelfeld, 15.30 Uhr Musikverein Bergweiler, 16.45 Uhr Preisverleihung, ab 20 Uhr: Kölsche Party-Nacht. Sonntag, 13. September: 9.30 Uhr Festgottesdienst im Festzelt, anschließend Frühshoppen mit dem Musikverein Rapperath, ab 10 Uhr großer Bauern- und Krammarkt, ab 15 Uhr Musikverein Burgen, 16 Uhr Musikverein Sehlem-Esch, 17 Uhr Musikverein Morbach, 18 Uhr Volksmusikorchester Veldenz, Montag, 14. September: ab 14.30 Uhr Kinderprogramm, ab 20 Uhr: Party- und Oldie-Night mit "Rock am Stock".