Felsrutsch bei der Burg

MANDERSCHEID. (mai) In der Nacht zum Sonntag kam es an der Landesstraße 16 oberhalb der Manderscheider Burg zu einem Felsrutsch, bei dem sich ein halber Kubikmeter Geröll gelockert hatte. Die Straßenmeisterei sicherte laut ihrem Sprecher Ralf Schmitz zunächst die Straße und stellte Schilder für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf.

Am gestrigen Montag wurde die Straße halbseitig gesperrt, und eine Ampel installiert. Heute wird eine Firma lockere Steine und den Bewuchs entfernen. Am Mittwoch soll ein Geologe entscheiden, ob noch mehr geräumt werden muss. Dass es zu Behinderungen beim Burgenfest kommt, konnte Schmitz nicht ausschließen. Am Burgenfest sind jedoch ohnehin Pendelbusse von Pantenburg und der Stadt Manderscheid aus zur Burg hin im Einsatz.