1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Festtagsstimmung: Bürger sind stolz auf ihr Gemeindezentrum

Festtagsstimmung: Bürger sind stolz auf ihr Gemeindezentrum

Endlich hat Klausen sein Gemeindezentrum: Beim Dorfabend für alle Bürger besteht es die erste Bewährungsprobe.

Klausen. Kaum ist die Messe in der nahen Wallfahrtskirche vorbei, füllt sich im Nu der Saal, in den die Gemeinde zum Dorfabend eingeladen hat. Nach Handwerkern und ehrenamtlichen Helfern, die in den vergangenen Monaten in der ehemaligen Eberhardsklause herumwirbelten, strömen nun Menschen jeden Alters ins neue Gemeindezentrum.
Manche sichern sich flugs ihren Sitzplatz, andere lassen die Festtagsstimmung von der Empore aus auf sich wirken. Endlich hat Klausen sein Gemeindezentrum - mit ansprechenden Räumen für unterschiedliche Anlässe - und das mitten im Dorf. Ernste Mienen sind daher nicht zu sehen beim Dorfabend. Selbst als Ortsbürgermeister Alois Meyer über die Absage von Ministerpräsident Kurt Beck informiert, der zur Einsegnung am Sonntag vorbeischauen wollte, kann das die Stimmung nicht trüben.
Die Freude über den erfolgreichen Abschluss des für den Ort bedeutsamen Projektes ist dafür viel zu groß. Das abendliche Programm gestalten die Vereine. Allen voran Nachwuchstänzer des Karnevalsvereins "3xC am See", denen sich der Chor Cantemus und der Männergesangverein sowie der Musikverein angeschlossen haben.
Eine Etage tiefer sorgt ein ehrenamtliches Serviceteam für das leibliche Wohl der Besucher. Bei den Helfern hat sich der TV umgehört, was sie zu ihrem neuen Zentrum sagen (siehe Umfrage links, TV-Fotos (4)/Ursula Schmieder). urs