1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Festwochenende in Maria Grünewald startet mit Rockabend

Festwochenende in Maria Grünewald startet mit Rockabend

Maria Grünewald, die Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, lädt für Freitag, 11. Juli, zur 17. Auflage von "Rock im Wald" und zwei Tage später zum traditionellen Grünewaldfest auf das Gelände der Wittlicher Einrichtung ein.

Wittlich. Einmal im Jahr wird es rockig im Grünewald. Bei "Rock im Wald" sorgen vier Livebands für das Programm. Ab 19.30 Uhr eröffnet Samotta die Veranstaltung. Die Essener Band bedient sich der Genres Folk, Pop und Punk. Die Frankfurter Band The Swipes legt ab 20.30 Uhr mit ihrem New Garage Rock los. Ab 21.45 Uhr hat My Rock King Rico ein echtes Heimspiel. Die siebenköpfige Rockband von Maria Grünewald wurde 2012 gegründet und startet mit dem Gig im Grünewald ihre "Welttournee". Im Oktober spielt sie unter anderem auf dem "Makel Los"-Festival in der chinesischen Hauptstadt Peking. Die "inklusive" Band präsentiert selbst komponierte Deutschrocksongs. Ab 23.15 Uhr startet die 32/20 Blues Band ihre Rock\'n\'Blues-Show. Einlass ins Festivalzelt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Zum Abschluss zeigt Samotta ab 0.30 Uhr den zweiten Teil ihrer Folk-Pop-Punk-Show.
Am 13. Juli wird das Grünewaldfest um 11 Uhr mit einer heiligen Messe mit Pfarrer Bruno Comes in der Hauskapelle eröffnet. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Treveris-Chor Trier-Olewig. Mit der Kollekte wird ein Caritas-Projekt von Renovabis in der Ukraine unterstützt. Das weitere Programm: Ab 12 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm im Festzelt.
Zum Auftakt spielt das Jugendorchester des Musikvereins Lüxem. Anschließend folgen Tanzdarbietungen, beispielsweise von der Tanz-AG Greensteps der Maria-Grünewald-Schule, von den Bambinis und der Kindergarde des KV Oestelbachlerchen 1978 Osann, von der Aerobic-Tanzgruppe des SFC Bombogen, von den Flotten Lotten aus Veldenz und von der arabischen Tanzgruppe des Ambulanten Dienstes.
Ein Höhepunkt ist die "Happy"-Performance des Ensembles BewegGrund Trier, die auf einem im März 2014 produzierten Video zum Welt-Down-Syndrom-Tag basiert. Für den Abschluss sorgt ab 17 Uhr das Volksmusikorchester Grafschaft Veldenz.
Außerhalb des Festzeltes gibt es einen Flohmarkt, für die kleinen Gäste stehen zwei Pferde bereit. In der Tagesförderstätte werden neben einem Sinnesgarten auch Workshops und Spiele für Kinder angeboten.
Zudem ist das Eiscafé geöffnet. Im Festzelt sorgt das Küchenteam mit einem brasilianischen WM-Menü für das leibliche Wohl. red