| 20:39 Uhr

Festzug und Feuerwerk sind die Höhepunkte

Wintrich. Seit einigen Jahren gibt es beim Wintricher Weinfest wieder einen Umzug. Am Samstag sind mehr als 30 Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen dabei. Als weiterer Blickfang kommen Oldtimer-Traktoren dazu.

Wintrich. Der große Umzug steht im Mittelpunkt des Wintricher Weinfests, das am Wochenende über die Bühne geht. Los geht es bereits heute, Freitag, um 19 Uhr. Dann wird Weinkönigin Juliana I. vom Musikverein und der Römergruppe zur Festhalle geleitet. Um 20 Uhr erfolgt der Einzug. Die Kulturgruppe Wintrich präsentiert im Anschluss die Aufführung "Von der Rebe bis zum Wein".
Der Festzug durch den Ort startet am Samstag um 16 Uhr. Angeführt wird er von Oldtimer-Traktoren. Es folgen 30 Wagen und Fußgruppen. So geben sich unter anderem die Weinköniginnen und -könige aus Wintrich, Neumagen-Dhron, Veldenz, Brauneberg, Bernkastel-Kues, Mülheim, Kröv, Kesten, Piesport und Trittenheim die Ehre. Abgerundet wird der Umzug von Musik-, Tanz- und Kulturgruppen. Anschließend sorgen der Musikverein und ein Showabend für Stimmung. Um 21 Uhr können die Besucher das Feuerwerk über dem Wintricher Himmel bewundern.
Am Sonntag wird zum gemütlichen Ausklang des Weinfestes eingeladen. Beginn ist um 10.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst. Danach lädt der Musikverein zum Frühschoppen-Konzert ein. Zum Abschluss wartet ein buntes Unterhaltungsprogramm auf die Besucher. red