"Feuchte" Ostern

Über die Osterfeiertage mussten die Beamten der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues fünf Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen.

Bernkastel-Kues. (red) Bereits am Karfreitag, 20 Uhr, wurde auf der Panoramastraße in Kues ein PKW kontrolliert. Bei der 27-jährigen Frau von der Mittelmosel stellten die Beamten fest, dass sie unter Drogeneinfluss stand. Am Samstag stellte die Polizei in der Hebegasse ins Bernkastel-Kues den Führerschein eines 39-jährigen Mannes aus der nahen Eifel sicher. Der Fahrer war stark alkoholisiert und absolut fahruntüchtig war. Ein 29-jähriger Autofahrer aus dem Hunsrück musste ebenfalls seinen Führerschein abgeben. Bei der Polizeikontrolle gegen 2.55 Uhr zwischen Bernkastel und der Graacher Schäferei ergab die Kontrolle einen Promillewert von 1,1 Promille. Einen noch höheren Alkoholwert von 1,8 Promille stellte die Polizei am frühen Sonntagmorgen, um 5.55 Uhr, in der Ortslage von Andel auf der B 53 in Richtung Mülheim bei einem 21-Jährigen fest. Schließlich kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues am Sonntag, 17.25 Uhr, in der Würzgartenstraße in Ürzig einen 46-jährigen PKW-Fahrer von der Mittelmosel. Auch er hatte, so die Feststellungen der Polizeibeamten, zu viel Alkohol getrunken. Ein Alcotest bestätigte den Verdacht der absoluten Fahruntüchtigkeit; der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr von Volksfreund