1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Jubiläum: Filialkirche wird 50 Jahre alt: Festamt in Eifeler Platt

Jubiläum : Filialkirche wird 50 Jahre alt: Festamt in Eifeler Platt

Zahlreiche alte Fotos und Dokumente erinnern an das Großereignis.

(ks/red) Mit einem Festamt in „Eiferer Platt“ feiert die Pfarrei Greimerath am Samstag, 18 August,  die Einweihung ihrer Filialkirche in Hasborn vor 50 Jahren. Sie beginnt um 17 Uhr in der Filialkirche   und wird mitgestaltet vom Gesangverein „Cäcilia“ Hasborn. Anschließend lädt die Pfarrgemeinde zum Empfang bei Speis und Trank auf den Kirchenvorplatz ein (bei schlechten Wetter im Saal). Als Erinnerung an das damalige Ereignis werden zahlreiche alte Fotos und Dokumente in der Filialkirche ausgestellt.

Rückblick: Die Baustelle für  die neue Kirche wird 1967 am Eichenhain eingerichtet. Das Grundstück dazu hatte die Gemeinde gestiftet. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 550 000 Mark.   Die  kleine Kapelle inmitten der Bauernhäuser (1775 erbaut) wurde zu klein für die wachsende Dorfbevölkerung.

Am 4. Februar 1962 beschließt der Kirchenvorstand der Pfarrei Greimerath einen Neubau der Filialkirche in Hasborn. Die Verantwortung für ein derartiges Großprojekt übernimmt ein eigens gegründeter „Kirchbauverein Hasborn“. Am 16. Januar 1964 wird der erste Vorschlag für die neue Kirche diskutiert. Am 12. April 1967 die Baustelle eingerichtet. Die Kirche erhielt drei Glocken; die zwei aus der alten Kirche plus einer neuen, von Jakob Zirbes I gestiftet. Unter dem Altarraum wurde ein Gruppenraum für bis zu 70 Personen eingerichtet. 

Am 18. August 1968 wurde die neue Kirche durch Pfarrer Ernst Kemp mit dem ersten Gottesdienst als Konzelebration mit neun Priestern eingesegnet.