Fit fürs Fernsehen

WITTLICH. (red) "Indikativ, Abdikativ, Ablaufplan" – das Stimmengewirr im Offenen Kanal Wittlich klingt nach kompliziertem Fachchinesisch. Es herrscht Hochbetrieb: im Büro, an der Hobby-Theke, am digitalen Schnittplatz und im Live-Studio – Fortbildung wird groß geschrieben.

Hermann Haller, alias erster Vorsitzender des Offenen Kanals, rennt zum x-ten Mal die Treppe rauf, damit die Videoaufnahmen für sein Indikativ (Beginn eines neuen OK-Magazins) in den Kasten kommt, Verzeihung, von Ingeborg fachgerecht von der Digitalvideokamera aufgenommen wird. Tanja testet mit Ingeborg den Stroboskop-Effekt auf dem Computer, dazu nutzt sie ein Schnitt-Programm mit dem fetzigen Namen "Let's edit". Fetzig geht es auch unter den heißen Scheinwerfern der Studiokameras zu. Eigens aus der Pfalz angereist probt Musikerin Andrea Grambitter, Künstlername "Boa Esperanca", ihren Live-Auftritt. Michael, Heribert und Dirk stimmen Kameras, Bildmischer und Sendestraße aufeinander ab, die übrigen Seminarteilnehmer diskutieren, welche "Inserts" (Filmeinspielungen) für die Sendung "Hermann kommt..." gebraucht werden. Dazwischen gibt Seminarleiter Bernd Rischner, Mediengestalter der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) und mehrfacher Medienpreisträger, kompetent Tipps zur Gestaltung und technischen Umsetzung. Im Auftrag des Bildungszentrums Bürgermedien Ludwigshafen schult er im Offenen Kanal Wittlich an diesem Samstag die ehrenamtlichen Mitarbeiter und interessierte Laien. Die kostenlose Aus- und Fortbildung der nichtkommerziellen Fernsehsender (Offene Kanäle) sind Aufgabe des Bildungszentrums Bürgermedien und werden vor Ort als Unterstützung des freiwilligen Engagements gern angenommen. Unter fachlicher Begleitung wird für den Laien so aus Fachchinesisch Medienkompetenz, ein informativer Tag für Menschen, die schon immer mal "eine eigene Fernsehsendung oder ein gutes Video" produzieren wollten. "Wir haben das Seminar genutzt, um ein altes OK-Format völlig neu zu überarbeiten", sagte die Nutzergruppe um Hermann Haller. "Am 4. November zeichnen wir das Magazin "Hermann kommt..." mit interessanten Gästen aus der Region, Live-Musik, spannenden Themen rund um ehrenamtliches Engagement und einem Oldie-Talk auf. Gesendet wird kurz darauf, aber mehr möchten wir noch nicht verraten." Informationen zu Seminaren und Ausleihmöglichkeiten im Offenen Kanal Wittlich gibt es unter Telefon 06571/3000 oder im Internet auf der Homepage unter www.ok-wittlich.com. Auch neue ehrenamtliche Aktive sind gern gesehen.

Mehr von Volksfreund