1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Fitness für Körper, Geist und Seele

Fitness für Körper, Geist und Seele

Die Resonanz auf das Gonzerather Benefizkonzert der "Generationen Tanzgruppe" war wegen des parallel stattfindenden Morbacher Herbstes enttäuschend für die Organisatoren. Die Ziele des Vereins, der auch weniger mobilen Menschen Gemeinschaft und ein gewisses Maß an Selbstständigkeit ermöglichen will, verdienen jedoch Anerkennung.

Gonzerath. (urs) Im ungewollten Wettstreit mit dem Morbacher Herbst ist das Benefizkonzert des noch jungen Vereins "Die Generationen Tanzgruppe" unterlegen. Das schöne Spätsommerwetter zog die Menschen mehr zum verkaufsoffenen Sonntag denn in die Schackberghalle. Gastgeber und Akteure - Vereine, Dudelsackspieler und Tänzer - feierten daher zeitweise unter sich. Zur offiziellen Begrüßung saßen 20 Tanzbegeisterten sogar nur etwa gleich viele Gäste gegenüber. Ursprung des Dilemmas war der zum Zeitpunkt der Terminfestlegung noch auf eine Woche später terminierte Morbacher Herbst.

Bürgermeister Gregor Eibes ermunterte die Veranstalter, sich nicht entmutigen zu lassen. Im Interesse der Menschen, denen sie eine Freizeitbeschäftigung und regelmäßigen Austausch ermöglichten, sollten sie unbedingt weitermachen. Ihre Tanzgruppe stehe ja nicht nur Bewohnern des Morbacher Alten- und Pflegeheims St. Anna offen, sondern allen Interessierten.

Daher fördere der Verein das Miteinander unterschiedlich mobiler Menschen jeden Alters. Ziel des Vereins ist laut seiner Vorsitzenden Renate Schneider die Sicherung von "Selbstständigkeit und größtmöglicher Unabhängigkeit". Keiner sollte sich ausgegrenzt fühlen, sondern vielmehr Körper, Geist und Seele fithalten können. Sportkreisvorsitzender Manfred Neumann begrüßte das neue Mitglied mit einer Spende. Als Vorsitzender der Parkinsongruppe Bernkastel-Wittlich regte er zudem gegenseitige Besuche der Gruppen an. Wolfgang Berg, Pflegedienstleiter in St. Anna, versicherte, das Engagement erfülle Heimleiterin Alice Kunz und ihn mit Stolz: "Ihr Konzept - Jung und Alt in froher Gemeinschaft - macht einfach Sinn."

EXTRA Die Generationen Tanzgruppe: Der 2009 gegründete Verein bietet nicht nur Sitz-, Kreis-, Reigen- und meditative Tänze an, sondern auch Folklore, Tango, Linedance und Tänze zu internationaler Musik. Mit Sitztanzleiterin Gaby Hörzer gewährleistet Vorsitzende Renate Schneider, dass, wer tanzen will, auch tanzen kann. Außerdem begleiten die Vereinsaktiven zu Konzerten und Ausflügen. Rollstühle oder Gehhilfen, die sie dafür benötigen, wollen sie über den Verein finanzieren. Dieser zählt derzeit 16 Mitglieder im Alter von 48 bis 86 Jahren, zu denen sich Tänzer von bis zu 96 Jahren gesellen. Wer die Arbeit des Vereins unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende an das Konto 32310989 bei Sparkasse Mittelmosel, BLZ 587 512 30 tun, Kontoinhaber ist "Die Generationen-Tanzgruppe e.V." (urs)