1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Flagge bekennnen in Bernkastel-Kues für vielfältiges buntes Miteinander

Freizeit : Flagge bekennen für ein vielfältiges Miteinander

(red) Erstmals werden auf der Moselbrücke von Bernkastel-Kues am Montag, 6. Juli, ab 18 Uhr acht Regenbogenflaggen gehisst, als Zeichen der Akzeptanz und Unterstützung von queeren Mitbürgern und Feriengästen sowie der Solidarität mit allen LGBTIQs (Lesbisch, Schwul, Bisexuell und Transgender) weltweit.

Für die Stadt Bernkastel-Kues hat Tina Wilhelmus vom Kultur- und Bildungszentrum Schmit-Z das Hissen von Regenbogenfahnen auf der Moselbrücke ins Spiel gebracht: „In vielen Ländern wehen jedes Jahr im so genannten Pride-Monat Juli diese Flaggen, die für Weltoffenheit, gegenseitige Akzeptanz und ein Miteinander in Vielfalt stehen“, erklärt Wilhelmus. Stadtbürgermeister Wolfgang Port zeigt sich begeistert von der Idee: „Aktionen gegen Diskriminierungen sind wichtig – das zeigen auch die derzeitigen Entwicklungen in Amerika. Und unsere Moselbrücke bietet sich für die Positionierung von Regenbogenfahnen perfekt an. Ein gutes Zeichen für ein vielfältiges und buntes Miteinander auch in unserer Stadt“.