Flohmarkt für Bolivien

WITTLICH. (scho) Das Schicksal von Waisenkindern in Bolivien hat die Wittlicherin Susanne Teusch bei einer privaten Reise vor drei Jahren so ans Herz gerührt, dass sie einen Verein gegründet hat, der mit verschiedenen Aktionen das Kinderheim "Carlos des Villegas" in La Paz unterstützt.

120 Kinder leben dort, die meisten von ihnen kommen aus Arbeiterfamilien oder aus der verarmten Landbevölkerung des südamerikanischen Landes. Viele der Kinder sind Vollwaisen, etliche stammen aus zerrütteten Verhältnissen. Das Heim wird von den Ordensschwestern von der Liebe Gottes geleitet. Seit zwei Jahren veranstaltet der Wittlicher Verein "Panuves" Flohmärkte, deren Erlös für das Heim bestimmt ist. Dank dieser Spenden konnten bisher Schulbücher, Kleidung, Schuhe, Lebensmittel und Matratzen für die bolivianischen Heimkinder angeschafft werden. Am Samstag, 16. September, 10 bis 18 Uhr, und am verkaufsoffenen Sonntag am 17. September, 11 bis 18 Uhr, bieten die Mitglieder von "Panuves" im St. Markushaus in der Karrstraße wieder preisgünstige Flohmarkt-Artikel sowie Kaffee und selbst gebackenen Kuchen an. Der Erlös ist wie in den Vorjahren für das Kinderheim in Bolivien bestimmt. Der Verein freut sich auf möglichst viele Besucher. SPENDEN-KONTO: Wer die Arbeit des Vereins mit Spenden unterstützen will, kann auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Mittelmosel (BLZ 58751230, Kontonummer 32044844) überweisen.

Mehr von Volksfreund