Flotte Käfer und arme Schlucker

Nichts gegen Cowboys, Indianer und Prinzessinnen. Aber ehrlich gesagt, ist das doch alles alter Käse und nichts im Vergleich zu diesen neuesten Hunsrücker Kreationen: Ultramarathon-LäuferJörg Engel aus Gutenthal, der demnächst zu einem 24-Stunden-Dauerlauf aufbricht, als flotter (VW-)Käfer, frei nach dem Motto "...und läuft und läuft..."; Thalfangs HäuptlingFranz-Josef Gasper verkleidet sich als WünschelrutenGänger, um dafür zu sorgen, dass die Haardtwald-Quellen nicht völlig versiegen.

Die armen Schlucker, besser bekannt als MorbacherDilldappen , tauschen ihr Narrenkostüm mit einem Pastorengewand, weil sie dann mit dem Klingelbeutel herumgehen können. Tierische Kostüme dominieren in Hundheim, Hinzerath und Wederath: Hier fliegen die Mopsfledermäuse durch die Lüfte, weil sie beim Flughafen-Ausbau besser geschützt werden als die Menschen. Und BürgermeisterGregor Eibes verrät als Gelddrucker endlich, woher die Morbacher Millionen kommen: aus einer bisher streng geheimen Werkstatt im Rathaus-Keller. (iro)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort